Site logo
Sete Cidades

Fotoreise Azoren - Fotoworkshop Gartenfotografie im Terra Nostra Garden in Furnas & Landschaftsbilder auf São Miguel

09.10. - 16.10.2022 | 26.03. - 02.04.2023


Die Garten-Fotoreise führt Sie nach São Miguel, der größten Insel des portugiesischen Archipels und in den Terra Nostra Park, einem der weltweit schönsten botanischen Gärten. Auf der immergrünen Insel finden Sie Natur pur, in seiner schönsten Form. "Ein Paradies für Gartenfotos und Landschaftsaufnahmen" - sind die Teilnehmer der Azorenreise immer wieder begeistert. Damit die Fotoworkshops zu einem Erfolgserlebnis werden, vermittelt Fototrainer Frank Wollinger sowohl Einsteigern als auch fortgeschrittenen Gartenfotografen, wie Verschlusszeit, Blende und ISO-Wert der Digitalkamera optimal eingestellt werden. Dank der neuen Fotokenntnisse bringen Sie einmalige Urlaubsbilder mit nach Hause. Der Azoren-Archipel ist eine Inselgruppe vulkanischen Ursprungs. Nach 5 Flugstunden und 1500 Kilometer von Portugals Hauptstadt Lissabon entfernt, tauchen die 9 grünen Vulkaninseln weit draußen im blauen Atlantik auf. Hier bildet sich das Azorenhoch, ein wetterbestimmendes Hochdruckgebiet in Europa. Wie Madeira und die Kanaren gehört der Archipel zur Makaronesischen-Inselgruppe (deutsch glückliche Inseln). Der Terra Nostra Park liegt im landschaftlich facettenreichen Osten von São Miguel eingebettet im Vulkankrater von Furnas. Aufgrund des besonderen Mikroklimas im Krater ist ein botanisches Paradies entstanden. Die Parkanlage überrascht Sie während der Fotokurse mit mehr als 600 Sorten Kamelien, der größten Sammlung von Sagopalmfarnen in Europa und 39°C warmen Heil- und Thermalbecken (sie stehen jederzeit für ein Wellness-Bad während Ihres Urlaubs zur Verfügung). Zum Gartenschatz gehört das gleichnamige Hotel, die Basis der 7-Tage-Reise. Die Gäste des Hotels haben 24 Stunden am Tag kostenfreien Zugang in die Parkanlage und somit auch außerhalb der Öffnungszeiten. Am Morgen und Abend, wenn der Park für externe Besucher geschlossen hat, finden die Natur- und Gartenfotografie Workshops in einem fast menschenleeren Gartenparadies statt.


tropischer RegenwaldSonnenuntergang MaiaFarne im botanischen GartenKapelle Nossa Senhora da PazMakroaufnahme BlueteBlaue StundeFarnpflanzeGoldfischePalmeBluete einer Ananas Pflanze im Gewaechshaustropischer GartenEnteKueheWalbeobachtung Villa Franca do CampoMiradouro Salto do CavaloErmida de Nossa Senhora da PazParadiesblumeBlaumeiseHeilbaeder und Thermalbecken mit braunem Wasser und Wassertemperatur 39 GradKatzeCarro Bar Estrela do Mar Ribeira QuenteAffen SkulpturLavafeld mit BlumenBoot mit Herz Malerei im Hafen von Vila Franca do CampoLeuchtturm an der Steilkueste von NordesteWasserzulauf ThermalbeckenMaia Sonnenuntergangs mit AnglernThermalbeckenAnanas Pflanze Ponata DelagadaLeuchtturm Forol do ArnelFels GrotteMosteirosHafen Vila Franca do Campo


Nach den Fotokursen im Terra Nostra Garden am Vormittag erkunden Sie im weiteren Tagesverlauf die Top-Fotolocations der Azoren-Insel. Am Nachmittag und Abend kommen Landschafts- und Naturfotografen in den Genuss zahlreicher wunderschöner Motive auf São Miguel: der Wasserfall Cascata da Ribeira dos Caldeirões, heiße Dampfquellen, sogenannte Caldeiras mit aufsteigenden Dampfwolken in Furnas, die Vulkankrater Sete Cidades, Lagoa do Fogo sowie Lagos das Furnas mit den blau oder grün schimmernden Seen am Kratergrund, malerische Ausblicke auf die felsige Steilküste und den tiefblauen Atlantik, den Leuchtturm Farol do Arnel in Nordeste, die Teeplantage Gorreana, Ananasplantagen nahe der Hauptstadt Ponta Delgada, scheinbar endlose Alleen von Platanen oberhalb des Küstenortes Povoação sowie die Kapelle Nossa Senhora da Paz an der Südküste. Auch Tierfotografen kommen auf der Gartenreise voll auf Ihre Kosten. Ab Vila Franca do Campo ist eine Bootssafari zu den Pottwalen, Delfinen und Seevögel im Atlantik geplant. Mit den Foto-Tipps von Frank Wollinger und etwas Glück gelingen Ihnen Bilder der Fluke, die Schwanzflosse der Wale. Weitere Fotolocations auf der Insel, die nach Möglichkeit während der einwöchigen Azoren-Fotoreise erkundet werden, finden Sie unten im Tagesprogramm.



Wischeffekt

TAG 1

Anreise


Wir treffen uns am Gate im Flughafen Frankfurt und fliegen gemeinsam nach Ponta Delgada. Mit dem Mietwagen erfolgt der Transfer ab Flughafen Ponta Delgada zum Hotel Terra Nostra Garden. In Abhängigkeit von der Ankunftszeit ist es möglich auf dem Weg zum Hotel die ersten Fotolocations zu erkunden. Ist Ihre Ankunftszeit am Nachmittag fotografieren Sie am Miradouro do Castelo Branca Richtung Süden das Tal rings um Furnas mit dem Kratersee und Richtung Atlantik die kleine Stadt Vila Franca do Campa mit der vorgelagerten Vulkaninsel. Eine Kraterwand der kleinen Vulkaninsel - Ilhéu de Vila Franca do Campo - ist durchbrochen und das einströmende Seewasser hat im Zentrum ein natürliches Schwimmbecken entstehen lassen. Im Sommer pendeln Boote zwischen Vila Franca do Campa und der Badeinsel und bringen Badegäste und Unterwasserfotografen hinüber. Ist Ihre Ankunftszeit am Abend bietet sich die Kirche Saõ Roque für Langzeitbelichtungen während der blauen Stunde an. Die Kirche steht auf einer Anhöhe direkt an der Atlantikküste. Im Vordergrund stehen bizarre Felsstrukturen die von den Wellen überflutet werden. Zwischen Fels und Kirche läuft die Brandung auf einem Sandstrand aus. Nach dem Abendessen im Hotel erfolgt die Programmabsprache für die folgenden Tage. Ab Ankunft im Hotel und an den folgenden Tagen des Foto-Urlaubs haben Sie auch außerhalb der Öffnungszeiten kostenfreien Zugang in den Park und zu den 39°C warmen Heil- und Thermalbecken. Am Morgen bis 10:30 und am Nachmittag ab 16:30 steht der fast menschenleere Park sowie die Thermalbecken exklusiv den Hotelgästen zur Verfügung.

  • individuelle Anreise
  • oder begleitete Anreise, Hinflug ab Flughafen Frankfurt nach Ponta Delgada, Transfer zum Hotel mit dem Mietwagen
  • während des Hotel-Transfers sind folgende Fotostops in Abhängigkeit von der Ankunftszeit möglich:
    • Miradouro do Castelo Branca, Landschaftsfotos am Tag
    • Saõ Roque, Langzeitbelichtung am Abend
    • 20:00 Abendessen und Programmabsprache im Hotel




    Nebel am Thermalpool

    TAG 2

    Terra Nostra Garden


    Im schönen Morgenlicht startet der erste Garten-Fotoworkshop im Park. Die Gründung des Parks geht auf den Amerikaner Thomas Hickling zurück, der auf São Miguel mit dem Handel von Orangen ein Vermögen gemacht hat und in Furnas ein Cottage mit Fischteichen und Park anlegte. Später erweiterte die Familie Bensaude den Park mit Wasserläufen und Grotten und baute ihn auf die heutige Fläche von 12 ha aus. Der Hotelbesitzer Bensaude kaufte den Park und wandelte den Fischteich in ein riesiges ca. 70 x 40 Meter großes Thermalbecken um. Das ovale Becken ist mit natürlich braunem und 39°C warmen Thermalwasser gefüllt. Nach den Fotoexkursionen am Tag ist ein nächtliches Bad unter leuchtendem Sternenhimmel ein besonderes Wellness-Erlebnis. Um das Thermalbecken herum stehen viele exotische Pflanzen. Der Baumbestand entlang der verschlungenen Wege im Park ist teilweise über 100 Jahre alt. Dem milden und feuchten Mikroklima im Vulkankrater ist die majestätische Schönheit des Parks mit unzähligen Pflanzenarten zuzuschreiben: Farne (300 Exemplare verschiedener Arten), Palmfarne oder Cycadales (85 Exemplare aus verschiedenen Arten), Kamelienbäume (über 600 Exemplare aus verschiedenen Arten). Hinzu kommen die Lustgärten der endemischen und einheimischen Flora der Azoren. Am Nachmittag besuchen Sie den Miradouro Salto do Cavalo, der auf dem Kraterrand auf einer Höhe von 760 Metern liegt. Der Aussichtspunkt ist einer der höchsten auf der Insel und bietet einen grandiosen Panoramablick über den gesamten Vulkankrater und das benachbarte Vila da Povoação. Oberhalb von Povoação fotografieren Sie die wunderschöne Allee aus Plantanen, die Alameda dos Platanos. Nach dem Abendessen sind die Kirche Igreja de Nossa Senhora do Rosário in Povoação oder die Thermalquellen in Furnas schöne Motive in der Blauen Stunde.

    • 08:00 Fotokurse in der traumhaften Gartenanlage
    • 10:00 Frühstück im Hotel
    • 13:00 Miradouro Salto do Cavalo
    • 15:00 Povoação, Alameda dos Platanos
    • 17:00 Abendessen in Povoação
    • 19:00 Povoação, Kirche Igreja de Nossa Senhora do Rosário, Fotos in der Blauen Stunde




    Miradouro do Pico do Ferro im Sonnenaufgang

    TAG 3

    Vila Franca do Campo


    Kurz vor Sonnenaufgang erreichen Sie heute Morgen den Miradouro do Pico do Ferro. Von hier oben ist zu erkennen, das dass Tal von Furnas eingebettet liegt in einem aktiven Vulkankrater von etwa sechs km Durchmesser. An vielen Stellen im Krater entspringen heiße Dampfquellen, sogenannte Caldeiras. Auch am Kratersee sieht man den Dampf der Fumarolen aufsteigen. Ab Mittags werden die Cozido das Furnas, ein Eintopf aus Fleisch, Wurst und Gemüse, in den Fumarolen für 5 Stunden gar gekocht. Am Nachmittag besuchen Sie Vila Franca do Campo an der Südküste der portugiesischen Insel. Bei einem Spaziergang entlang der Promenade hat man einen schönen Blick auf die vorgelagerte Vulkaninsel Ilhéu de Vila Franca do Compo. Im Zentrum der Insel ist der Krater mit Meerwasser gefüllt und bildet ein natürliches Schwimmbecken mit vielen Fischen. Im Fischerhafen herrscht reges Treiben. Die bunten Holzboote werden nach dem Fischfang mit einem Kran aus dem Wasser gehoben und sogleich gereinigt. Auf den Fischerbooten stehen lange Bambusangeln mit denen Thunfisch gefangen wird. Mit Reusen werden die schmackhaften Langusten gefangen. In der Marina von Vila Franca starten Bootstouren zur Walbeobachtung (Anbieter der Whale-Watching-Touren ist Terra Azul). Nach einer kurzen Einweisung im Hafen sucht der Kapitän mit der Hilfe von Spähern an Land nach Pottwalen, Seiwalen, Bartwalen, Blauwalen und Delfinen. Auch Seevögel wie Barolo-Sturmtaucher, Flussseeschwalben und Gelbbeinmöwen lassen sich vom Boot aus fotografieren. In den Hügeln oberhalb von Vila Franca thront die wunderschöne Kapelle Ermida de Nossa Senhora da Paz. Geht man den eindrucksvollen Treppenaufgang hoch zur Kapelle öffnet sich ein Panoramablick auf die gesamte Südküste von São Miguel.

    • 06:30 Miradouro do Pico do Ferro, Sonnenaufgang am Vulkankrater
    • 10:00 Frühstück
    • 13:00 Vila Franca do Campo
      • Street-Fotoworkshop mit Fischern im Hafen
      • oder Fotoexpedition mit einem Zodiac zu den Walen im Atlantik
      • 17:00 Abendessen in Vila Franca do Campo
      • 19:00 Ermida de Nossa Senhora da Paz, Architekturfotos der Kirche, Sonnenuntergang




      Vulkankrater im Morgennebel

      TAG 4

      Lagos do Fogo


      Zwischen São Brás und Maia direkt an der Schnellstrasse liegt Chá Gorreana, die älteste und derzeit einzige Teeplantage Europas. Seit 1883 wird grüner und schwarzer Tee produziert. Die Ernte der jungen Teetriebe findet von April bis Oktober statt. Im Fabrikgebäude arbeiten lautstark die über hundert Jahre alten Maschinen. Der gesamte Prozess der Teeproduktion ist für den Besucher sichtbar: Welken, Rollen, Fermentation, Trocknung, Mischen sowie die Abfüllung in Tüten und Teebeutel. Nach der Teeprobe haben Sie die Möglichkeit die angebotenen Teesorten im Fabrikladen als Souvenir zu kaufen. Wir fahren weiter auf der Schnellstrasse Richtung Ribeira Grande und erreichen den Miradouro de Santa Iria, ein Aussichtspunkt mit Panoramablick über die felsige Nordküste. Blick man in Richtung Osten erkennt man den Leuchtturm Ponta do Cintrão respektive den Miradouro do Cintrão, ein weiterer wunderschöner Aussichtspunkt. Wir verlassen die Hauptstrasse und Nordküste und fahren in die Berge hoch zum geheimnisvollen Kratersee Lagoa do Fogo. Manchmal versteckt sich der Lagoa do Fogo in den Wolken, zeigt er sich jedoch, ist das Naturspektakel perfekt: Im Krater auf 610 Meter Höhe eingebettet, schimmert er je nach Sonneneinstrahlung mal in verschiedenen Blautönen mal in einem intensiven Türkis. Einige Aussichtspunkte liegen am Kraterrand: Miradouro da Lagoa do Fogo, Miradouro do Pico da Barrosa und der Miradouro Lisa dos Santos. Auf dem Weg nach Maia, machen wir einen Zwischenstopp am Wasserfall Salto do Cabrito bis wir den Küstenort im Norden der Insel erreichen. Nach dem Abendessen lernen Sie die Tipps und Tricks für Langzeitbelichtungen an der wunderschönen Steilküste im Sonnenuntergang.

      • 06:30 Freizeit-Tip: Fotospaziergang im zauberhaften Park
      • 10:00 Frühstück
      • 12:00 Chá Gorreana, Fotoworkshop auf der Teeplantage und Besichtigung der Teefabrik
      • 14:00 Miradouro de Santa Iria
      • 15:00 Lagos do Fogo, Workshops an den Aussichtspunkten Miradouro do Pico da Barrosa und Miradouro da Lagoa do Fogo
      • 17:00 Cascata do Salto do Cabrito, Langzeitbelichtung des Wasserfalls
      • 18:00 Abendessen in Maia
      • 19:00 Maia, Felsküste, Sonnenuntergang




      Graureiher

      TAG 5

      Gartenfotografie


      Am Morgen des 5. Tages der Garten-Fotoreise widmen wir uns den abgelegenen versteckten Fotolocations im Terra Nostra Park z.B. einer Sammlung von Tier-Skulpturen, mit Moos bewachsene Flamingos, Affen und Giraffen. Am Nachmittag fahren wir über die Nordküstenstraße nach Nordeste. Um den Hauptplatz gruppieren sich die drei wichtigsten historischen Bauwerke, die Brücke Ponte dos Sete Arcos, die Kirche Igreja Matriz de São Jorge und das Rathaus Câmara Municipal do Nordeste. Von den zwei Aussichtspunkten Miradouro da Vista dos Barcos und Miradouro da Ponta do Arnel haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf den Leuchtturm Farol do Arnel. Der charakteristische achteckige Leutturm ist der erste, der auf dem portugiesischen Archipel installiert wurde. Die Gebäude die den Turm umgeben dienen als Unterkunft für die Leuchtturmwärter. Auf dem Rückweg machen wir einen Fotostopp im Parque Natural da Ribeira dos Caldeirões und fotografieren den Wasserfall Cascata da Ribeira dos Caldeirões.

      • 08:00 Fotoworkshops im Gartenparadies
      • 10:00 Frühstück
      • 13:00 Nordeste, Fotomotive: Brücke Ponte dos Sete Arcos, Kirche Igreja Matriz de São Jorge und Leuchtturm Farol do Arnel
      • 17:00 Abendessen in Nordeste
      • 19:00 Cascata da Ribeira dos Caldeirões, Bilder der Wasserfälle




      Tierfoto von Froeschen

      TAG 6

      Sete Cidades


      Heute erkunden wir den Vulkankomplex von Sete Cidades ganz im Westen von São Miguel. Am Grund der riesigen Caldeira von Sete Cidades liegen außer dem Lagoa Azul und dem Lagoa Verde noch zwei weitere Seen, die Lagoa de Santiago und die versteckte Lagoa Rasa. Der klassische Königsblick am Miradouro da Vista do Rei bietet ein wunderschönes Panorama über den gesamten Krater mit den Vulkanseen. Noch beeindruckender sind die Aussichten auf dem Kraterrundweg, wenn Sie auf der einen Seite in die unendliche Weite des Atlantiks blicken und Sie auf der anderen Seite die beeindruckende Kraterlandschaft betrachten können. Die zahlreichen Aussichtpunkte rund um die Caldeira bieten immer neue Perspektiven auf die Landschaft: Miradouro da Boca do Inferno, Miradouro do Cerrado das Freiras, Miradouro das Cumeeiras und Miradouro da Lomba do Vasco. Vor der Küste von Mosteiros ragen vier Felsen aus dem Wasser. Die Felsen sind die Überreste eines Vulkans. Der östlichste Felsbrocken hat die Form eines Klosters und verhalf dem Fischerort zum Namen «Mosteiro«, was so viel wie Kloster bedeutet. Am Ortseingang befindet sich ein dunkler Sandstrand mit schönem Blick auf die Felsen und etwas weiter hat ins Meer fließende Lava attraktive Naturbadebecken gebildet.

      • 08:00 Frühstück
      • 09:30 Sete Cidades
        • 11:00 Miradouro da Boca do Inferno, Panoramabilder der Kraterlandschaft
        • 13:00 Miradouro da Vista do Rei
        • 15:00 Fotospaziergang auf dem Kraterrand
        • 17:00 Abendessen in Mosteiros
        • 19:00 Mosteiros, Langzeitbelichtungen, Sonnenuntergang




        Thermalbecken

        TAG 7

        Lagoa do Congro


        Für Fotografen ist die Gegend westlich von Furnas besonders reizvoll. Zwischen intensiv grünen Weiden erheben sich immer wieder kleine Vulkankegel und entlang der schmalen Straßen blühen die Hortensien im Hochland besonders prachtvoll. Versteckt liegt hier der kleine Kratersee Lagoa do Congro, der einzige große Maar der Insel. Maare entstehen durch den Kontakt von Grundwasser mit Magma und die dadurch ausgelösten starken explosiven Eruptionen. Dabei entsteht statt einem Vulkankegel ein tiefer Krater, der höchstens von einem kleinen Tuffring umgeben ist. Auf einem Fotospaziergang gehen Sie hinab in den Krater, bis etwa hundert Meter tiefer das Ufer des Kratersees erreicht wird. Am Abend haben Sie die Gelegenheit den landestypischen Schmoreintopf Cozido das Furnas zu probieren. Abschließend findet eine Bildbesprechung in gemütlicher Runde im Hotel statt.

        • 08:00 Freizeit-Tip: fotografieren im Traumpark
        • 10:00 Frühstück
        • 12:00 Furnas, Fotografie-Workshop im historischen Ortskern
        • 14:00 Lagoa do Congro, Bilder des Kratersees
        • 18:00 Abendessen im Hotel
        • 20:00 Bildbesprechung




        Palmengarten

        TAG 8

        Rückreise


        Heute geht die einwöchige Fotoexkursion auf der wunderschönen portugiesischen Insel zu Ende.

        • individuelle Rückreise
        • oder begleiteter Transfer vom Hotel zum Flughafen Ponta Delgada mit dem Mietwagen und anschließend Rückflug nach Frankfurt
        Auf der lichtoptimierten Azoren-Reise wird das Tagesprogramm jeweils dem aktuellen Wetter angepasst. Die zuverlässigste Wetterauskunft bieten die Livebilder der zahlreichen Webcams auf São Miguel. Veröffentlicht werden die Livebilder auf der Internetseite von www.visitazores.com. Die Bilder der Webcams werden täglich geprüft und das Programm gegebenenfalls angepasst. Der geplante zeitliche Ablauf sowie die Durchführung der Programmpunkte wird nicht garantiert.




        TAG 9 bis 14

        Reiseverlängerung


        Erweitern Sie den Foto-Urlaub mit einer Reiseverlängerung auf den anderen Inseln des Azoren-Archipels: Corvo, Faial, Flores, Graciosa, Pico, Santa Maria, São Jorge und Terceira.




        Langzeitbelichtung Wasserfall Salto do Prego

        Leistungen

        • Fotografische Betreuung und Reiseleitung: Profi Fotograf Frank Wollinger
        • Am frühen Morgen Gartenfotografie im Terra Nostra Garden in Furnas und anschließend im Tagesverlauf Fotografie-Workshops auf der Insel São Miguel mit kurzen leichten Fotospaziergängen
        • Bildbesprechungen am eigenen Laptop oder Tablet mit Empfehlungen für die Optimierung der Landschaftsaufnahmen, Gartenbilder, Tierfotos und Langzeitbelichtungen


        Private Fotoreise

        Für Fotografen die Einzelunterricht und private Fotoworkshops anstelle von Gruppenreisen bevorzugen. Buchen Sie eine private Fotografie-Reise, exklusiv für eine Person und maximal mit einem zusätzlichen Hobbyfotografen.

        • Fotocoach in Portugal auf den Azoren Frank Wollinger
        • Reisetermin nach Vereinbarung
        • Tageshonorar zzgl. Anreise und Hotel 1.389 €

        Zur Angebotsanfrage


        Nicht enthaltene Leistungen

        • Anreise und Abreise
        • Übernachtung im Hotel
        • Anfahrten zu den Fotolocations, Eintrittsgelder
        • Verpflegung und Getränke
        • Zusätzlicher Privatunterricht Digitalfotografie 180 € pro Stunde
        • Sämtliche weitere Ausgaben, die Ihnen während der Portugal-Fotoreise entstehen.



        Kratersee Lagoa do Fogo

        Voraussetzungen zur Teilnahme

        • Geeignet für Foto-Anfänger und ambitionierte Gartenfotografen.
        • Leichte Fotospaziergänge mit Fotokamera, Objektiv und Fotozubehör



        Mitbringen

        • Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder Bridgekamera von Canon, Fuji, Leica, Nikon, Sony, Pentax, Olympus oder Panasonic
        • Stativ, Ersatzakku, Speicherkarten
        • Notebook oder Tablet für Bildbesprechungen falls vorhanden



        Begleitperson

        • Während Sie sich der Garten- und Landschaftsfotografie widmen hat Ihre Reisebegleitung die Möglichkeit, die portugiesische Insel selbständig oder mit anderen Begleitpersonen zu erkunden.



        Igreja de Sao Roque Blaue Stunde

        Pauschalreise: Flug Hotel Mietwagen

        • Der einfachste Weg am Fotoworkshop teilzunehmen, geht über die Buchung einer Azoren-Pauschalreise mit folgenden Leistungen: Hin-/Rückflug Ponta Delgada, Übernachtung inklusive Frühstück im Hotel Terra Nostra Garden, Mietwagen ab Flughafen Ponta Delgada.
        • Individuell zugeschnittene Pauschalreisen bietet der Reiseveranstalter Olimar an. Die Kontaktinformationen - Telefon und Email - finden Sie auf der Internetseite www.olimar.de.
        • Falls Sie Flug, Hotel und Mietwagen selbständig buchen möchten, finden Sie unten Hilfestellungen.



        Flug

        • Ab Frankfurt Flughafen fliegen wir gemeinsam per Direktflug nach Ponta Delgada und erreichen die Hauptstadt von São Miguel nach 5 Stunden Flugzeit.
        • Preiswerte Flüge nach Ponta Delgada bietet www.lufthansa.de an. Einen Link für die Buchung des Fluges erhalten Sie nach der Anmeldung. Den Flug buchen Sie selbständig.



        Surfer und Wellenreiter am Strand von Mosteiros

        Hotel

        • Die Fotoseminar-Teilnehmer übernachten im Terra Nostra Garden Hotel in Furnas. Das Hotel buchen Sie selbständig.
        • Terra Nostra Garden Hotel: Das Hotel liegt direkt am gleichnamigen Park. Die Wege zu den geplanten Fotolocations in der Parkanlage sind aufgrund der direkten Nachbarschaft sehr kurz. Das Besondere: Hotelgäste haben auch außerhalb der Öffnungszeiten kostenfreien Zutritt in den botanischen Garten. Am Morgen bis 10:30 und am Nachmittag nach 16:30 steht der "menschenleere" Park exklusiv den Hotelgästen zur Verfügung. Hotelbuchung: www.bensaudehotels.com
        • Ist das Hotel ausgebucht, kontaktieren Sie uns für weitere Hotelempfehlungen.



        Mietwagen

        • Einen Mietwagen buchen Sie selbständig z.B. bei www.check24.de.
        • Reiseteilnehmern ohne Mietwagen vermitteln wir eine Mitfahrgelegenheit, um die Reiseziele und Fotolocations zu erreichen.
        • Geben Sie bei Ihrer Reisebuchung bitte an, ob Sie bereit sind einen Mietwagen zu fahren und ob Sie mit anderen Reiseteilnehmern eine Fahrgemeinschaft bilden möchten.
        • Einen vollständigen Link für die Buchung bei www.check24.de erhalten Sie nach der Anmeldung.



        Rhododendron Bluete

        Teilnehmerzahl

        • maximal 8 Teilnehmer
        • Mindestteilnehmerzahl 6 Personen



        Veranstalter

        • Frank Wollinger, Fotograf und Fotostudio, Jakobstraße 7, 49074 Osnabrück ist Reisevermittler.
        • Die Reiseteilnehmer buchen Flug, Mietwagen und Hotel selbständig.



        Baumallee

        Reisetermin

        • 09.10. - 16.10.2022So bis So
        • 26.03. - 02.04.2023So bis So



        Reisepreis

        • Fotoworkshop 789 €
        • Pauschalreise: Flug, Hotel, Mietwagen 1980 €
        • Für die Pauschalreise gelten die tagesaktuellen Preise des Reiseveranstalters Olimar zum Zeitpunkt Ihrer Buchung



        Kratersee


        Melden Sie sich für die Fotografie Reise an oder bestellen Sie einen Gutschein, um den Fotoworkshop zu verschenken


        Zur Reiseanmeldung